Im Urwald versteckte Ruinen zeugen von machtvoller Vergangenheit und in den Dörfern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Sie möchten den ­r­­uhigen Rhythmus im Land erleben? Zu Gast bei den Khmer spüren wir ihn!

Gruppenreise

17 Tage ab 2.750,00 €
  • Economy-Flüge Frankfurt - Phnom Penh - Frankfurt
  • Übernachtung in guten, landestypischen Mittelklassehotels im Doppelzimmer, 1 Nacht ortsbedingt in einem einfachen Hotel, 1 Nacht im Homestay im Mehrbettzimmer
  • Verpflegung: 14 x Frühstück (F), 3 x Mittagessen oder Picknick-Lunch (M), 2 x Abendessen (A)
  • Rundreise mit Bus und lokalen Booten
  • Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben

15-tägige Kultur- und Begegnungsreise mit qualifizierter lokaler Reiseleitung (ab 2017)

Gruppenreise

15 Tage ab 3.290,00 €
  • Flug Frankfurt–Siem Reap, Phnom Penh–Frankfurt in der Economy Class
  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • Insg. 12 Übernachtungen (12x mit Pool) in DZ, Du/WC (s. Hotelinfos)
  • 12x Frühstück, 3x Lunchpaket, 5x Abendessen (tlw. mehrgängig)
  • Programm-Details: 3 Radtouren, 3 Wanderungen, Bootsausflüge, Kajakfahrt, Stadtführung in Battambang und Phnom Penh, Fahrt mit dem Bambuszug, Phare Circus, Führungen durch Angkor, Seidenfarm, Pfefferplantage, Saline, Massage, Eintritte laut Detailprogramm

Träge wälzt sich der Mekong durch sattgrüne Wälder, Nebelfetzen lösen sich von schroffen Berghängen und treiben den Fluss hinab. Die Landschaften zwischen Angkor, Südlaos, dem Mekongdelta und Zentralvietnam könnten unterschiedlicher kaum sein und beherbergen seltene Tierarten

Individualreise

22 Tage ab 4.480,00 €
  • Flug Frankfurt–Siem Reap, Saigon–Frankfurt in der Economy Class
  • Inlandsflüge Siem Reap–Pakse, Saigon–Hue, Danang–Saigon
  • Alle Transfers laut Programm
  • Schnellfähre Phnom Penh–Chau Doc
  • Insg. 19 Übernachtungen (DZ): 14x landestypische Mittelklassehotels mit Du/WC, 3x Homestay und 2x einfaches Natio­nalpark-Gästehaus (Mehrbett-Zimmer)

Entdecken Sie die noch weitgehend unbekannte Bergregion Kardamon. Wanderungen und Kajaktouren durch dichte Bambuswälder und ursprüngliche Flusslandschaften erwarten Sie.

Individualreise

6 Tage ab 1.190,00 €
  • Transfers
  • 5 Übernachtungen laut Programm
  • 5 x Frühstück, 5 x Abendessen, 4 x Luch
  • Eintritte
  • lokale Englisch oder Französisch sprechende Guides

Auf dieser Reise nach Kambodscha erwarten Sie Trekking durch die unberührten Urwälder, ein Bad in den Wasserfällen und ein Elefantenritt.

Individualreise

7 Tage ab 1.200,00 €
  • Transfers wie beschrieben im klimatisierten Privatfahrzeug
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück in landestypischen Hotels (mit AC/Du/WC) und Gästehäusern (tlw. mit Du/WC)
  • 1 Übernachtung im Homestay oder Zeltcamp (einfach)
  • 6x Frühstück, 3x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Besichtigungen, Wanderungen, Exkursionen, Bootstouren und Eintritte laut Programm

Reisen in Kambodscha planen & buchen

Ihre Reisepläne führen Sie nach Kambodscha? Dann sind sie hier genau richtig, denn hier möchten wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Anregungen für die Reise nach Kambodscha geben – Auch wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob es nach Kambodscha gehen soll oder nicht, dann können Ihnen die aufgeführten Gründe bei der weiteren Reiseplanung behilflich sein.

Kambodscha ist ein noch unentdecktes Land in Südostasien und wird von den meisten Touristen auf die beeindruckende Tempelanlage von Angkor Wat reduziert – doch in dem kleinen Land schlummern noch mehr versteckte und prächtige Sehenswürdigkeiten, die auf Sie warten!

Wenn noch Fragen offen bleiben kontaktieren Sie uns am besten direkt – Gerne helfen wir Ihnen bei der Reiseplanung weiter und organisieren gemeinsam mit Ihnen Ihre Wunschreise nach Kambodscha.

1. Angkor Wat, die vielleicht bekannteste Tempelanlage der Welt

Angkor Wat ist ein mächtiger Tempelkomplex vor den Toren Siem Reaps und der größte Besuchermagnet des Landes – Erbaut wurden die prächtigen Bauten für den damaligen König schon im 12. Jahrhundert. Die Tempelanlage von Angkor Wat ist DAS Wahrzeichen Kambodschas und gehört zu den größten religiösen Bauwerken weltweit.
Unser Tipp für einen Besuch von Angkor Wat: Planen Sie den Ausflug gut, denn die Tempelanlage ist immer gut besucht. Wir empfehlen Ihnen schon früh morgens zu starten und dann mit einer Rikscha durch das Gelände zu fahren – Ein lokaler Fahrer wird Ihnen mit Sicherheit auch versteckte Tempel abseits der Touristenströme zeigen können.

2. Kambodscha und seine bunten Feste und Festivals

Kambodscha hat im Laufe des Jahres viele traditionelle und kulturelle Feste, die regelmäßig gefeiert werden – das Khmer Neujahr wird in Kambodscha im April gefeiert, das Fest verkündet das Ende des Erntesaison und heißt die Zeit willkommen in der die Ernte genossen werden kann, bevor die Regenzeit über das Land zieht. Die Menschen feiern mehrere Tage, spielen, singen und tanzen gemeinsam. Das Wasserfest findet jährlich im November statt – Die Menschen feiern die fischreiche Zeit, wenn das Wasser in den Tonle Sap zieht und die Menschen mit Fisch und fruchtbaren Böden versorgt.

3. Der einmalige Tonle Sap See – Von schwimmenden Gärten und Fischern

Der Tonle Sap See ist der größte See Kambodschas und ein äußerst fischreiches Gewässer – Es ermöglicht unzähligen Menschen ein Überleben. Rund um und auf dem See wohnen die Menschen in schwimmenden Dörfern. Der Tonle Sap See geht am südlichen Ende in den Tonle Sap Fluss über und mündet in den Mekong. Jedes Jahr aufs neue geschieht hier ein weltweit außergewöhnliches und einzigartiges Naturspektakel – Die Fließrichtung des Tonle Sap Fluss ändert sich. Durch die großen Wassermassen des Monsun-Niederschläge drückt der Mekong das Wasser zurück in den Tonle Sap Fluss, der das Wasser in den See befördert und den See um das dreifache anschwellen lässt. Ein einmaliges Phänomen, dass für die Menschen von großer Bedeutung ist! Unser Tipp: Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Tonle Sap!

4. Einfallsreichtum in Kambodscha – der Bamboo Train

Die Menschen im Nordwesten Kambodschas zeigten sich einfallsreich – In Battambang wurden die sogenannten Bamboo Trains erfunden. Die Schienen dienen eigentlich dazu um schwere Lasten in die abgelegenen Regionen zu befördern, nun werden auch abenteuerliche Touristen auf de kleinen, improvisierten Holzfläche über die Schienen zu Ihrem Ziel befördert. Eine einmalige Fahrt und ein unvergessliches Erlebnis – Genießen Sie die Landschaft!

5. Rundreisen in Kambodscha – ein besonders Erlebnis

Kambodscha ist weit entfernt vom Massentourismus, außer einigen Rucksackreisenden werden Sie nicht viele Touristen zu Gesicht bekommen. Viele Menschen nutzen Kambodscha zur Durchreise um die Tempel von Angkor Wat zu sehen und verpassen die wahren Schätze des Landes! Obwohl Kambodscha viel kleiner ist als seine berühmten Nachbarn Vietnam und Thailand, trotzdem lohnt sich eine Rundreise durch das charmante Land am Golf von Thailand. Ob Sie Interesse an Kultur, Geschichte, Abenteuern oder Entspannung haben – In Kambodscha ist alles möglich! Die Küste am Golf von Thailand ist gespickt mit kleinen Badeorten mit schönen Hotels und einigen Resorts wo Sie die Strände und traumhaften Sonnenuntergänge genießen können. Wer sich für die Kultur der Khmer interessiert ist in Kambodscha genau richtig – Sie werden oft die Möglichkeit haben mit den Khmer in Kontakt zu kommen und über die lange Geschichte der Kultur zu sprechen!

6. Delfine im Mekong – Erleben Sie Kratie

Die Stadt Kratie am Ufer des Mekongs ist der perfekte Ausgangspunkt, wenn Sie die berühmten Süßwasser-Delfine sehen möchten. Der Irrawady-Delfin, wie der Flussbewohner auch genannt wird hat noch weitere Namen – Die Art ist akut bedroht, denn immer wieder werden die Delfine von Fischern getötet, durch den rücksichtsvollen und nachhaltigen Tourismus mit den Tieren hofft man auf diese Situation aufmerksam machen zu können! Diese einzigartigen Kreaturen unterscheiden sich enorm von den Delfinen, die wir kennen. Der Süßwasser-Delfin springt nicht in die Höhe und unterscheidet sich auch vom äußeren Erscheinungsbild von den Salzwasserdelfinen.

7. Ein Ausflug mit der Rikscha

Wenn Sie durch Kambodscha reisen, dann sollten Sie unbedingt eine Fahrt mit der Rikscha unternehmen – die dreirädrigen Transportmittel, gibt es auch motorisiert. Die Rikschas bieten Platz für zwei Fahrgäste und sind ein guter Taxi-Service á la Kambodscha. Nutzen Sie die günstige Transportmöglichkeit um Angkor Wat zu erkunden oder von ihrem Hotel zum Ufer des Mekong zu fahren um den Sonnenuntergang zu erleben.

8. Phom Penh – die Hauptstadt Kambodschas erleben!

Kambodscha bietet seinen Besuchern mehr als man zunächst annimmt – Für viele Reisende bleibt der Flughafen das einzige, was sie von der Stadt sehen. Doch wir empfehlen Ihnen ein oder zwei Tage in der Hauptstadt zu verbringen und den ruhigen und gelassenen Charme der Stadt zu entdecken. An die Ufer des Mekong geschmiegt liegt die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten. Sie sollten unbedingt die Flusspromenade besuchen, wo Sie mit herrlicher Aussicht auf den Mekong ein leckeres Abendessen im Restaurant genießen können. Wer kurz vor der Abreise steht dem empfehlen wir einen Besuch auf dem Markt, wo man noch einige Souvenirs kaufen kann und vielleicht zum letzten mal auf dieser Reise so leckeres Essen aus der kreativen Küche Kambodschas genießen kann.